www.Armaturen-Shop.com
AGB + Widerrufsrecht | Datenschutz | Versandkosten | Impressum | FAQ | Kontakt
Suche in:
Startseite  |  Armaturen  |  Ersatzteile
Suche

Thermostatarmaturen


Thermostatarmaturen - Bitte wählen Sie:


Unsere Empfehlungen:




Sparsam und komfortabel: Thermostatarmaturen


luxus-badezimmer Wer kennt das nicht: Man genießt gerade nach einem anstrengenden Tag oder einem Aufenthalt in schmuddeligem Wetter seine Dusche - und plötzlich springt, scheinbar ohne Grund, die Wassertemperatur von warm nach heiß, so dass man sich beinahe verbrüht. Oder das Wasser wird blitzartig so kalt, dass man sich fast zu Tode erschrickt.
Der Grund dafür kann natürlich eine defekte Armatur sein, aber normalerweise entsteht dieses Phänomen durch plötzliche Druckänderungen in der Wasserleitung! Zum Beispiel, wenn in der Wohnung nebenan, die am selben "Strang" hängt, die WC-Spülung betätigt wird. Eine laufende Waschmaschine oder ein Geschirrspüler können den selben Effekt hervorrufen. Oder in der Küche wird warmes Wasser zum Kochen entnommen. Die Szenarien sind beinahe endlos.

Wer keine Lust mehr auf diese Schrecksekunden hat, sollte eine Thermostatarmatur in Erwägung ziehen!
Thermostatarmaturen verfügen über ein Thermoelement, welches die Wassertemperatur ständig nachregelt. Verändert sich die Temperatur, z.B. durch Druckschwankungen wie oben, wird blitzschnell korrigiert.

badezimmer Blitzschnell? Nun, das hängt natürlich von der Qualität der Thermostatarmatur ab!
Die Thermoelemente von billigen Varianten, wie man sie oft in Baumärkten angeboten bekommt, basieren auf Bi-Metall. Das ist günstig und trotzdem präzise in der Regelung, was die Wunschtemperatur angeht - aber leider sehr träge in der Reaktionszeit. Plötzliche und starke Schwankungen, wie sie z.B. durch eine Toilettenspülung verursacht werden (der Druck auf der "kalten" Leitung fällt, das Wasser in der Dusche wird heiß), können damit nicht abgefangen werden. Hochwertige Thermostatarmaturen verwenden deshalb Keramikelemente, die um ein vielfaches schneller reagieren und bei Spitzenmodellen so flink die Temperatur korrigieren, dass man davon beinahe nichts mehr mitbekommt. Insbesondere bei Duschsystemen, die ja eine Wellness-Oase in den eigenen vier Wänden darstellen, gehören Thermostate deshalb schon beinahe zwingend zur Grundausstattung.

Thermostatarmaturen haben aber noch einen anderen Vorteil: Sie sparen Wasser und damit Energie!
Warum? Ganz einfach: Die Thermostate sind Grad-genau einzustellen. Hat man seine Wunschtemperatur vorgewählt und dreht das Wasser auf, regelt der Thermostat diese in kürzester Zeit ein - man muss also nicht mehr "nachstellen". Das spart nicht nur in der Dusche, sondern auch an der Badewanne Wasser. Weniger Wasser zu verbrauchen bedeutet weniger Energiekosten; und da weniger Energie zu verbrauchen - sei es direkt (Gas-Therme) oder indirekt (Fernwärme) - auch weniger CO2-Emission bedeutet, schont das sogar noch die Umwelt. Die Mehrkosten für die Anschaffung einer Thermostatarmatur machen sich über die Lebensdauer also leicht bezahlt. Der Gewinn an Komfort ist allerdings unbezahlbar!