Armaturen-Shop
Startseite

dusche
dusche
paypal
Kreditkarten
Ersatzteile
dusche

Badarmaturen


News   |   Webpartner




www.Armaturen-Shop.com

 Warenkorb    AGB + Datenschutz  |  Versandkosten  |  Impressum  |  FAQ  |  Kontakt 

Küchenarmaturen


Armaturen | Badarmaturen | Küchenarmaturen | Niederdruckarmaturen | Thermostatarmaturen | Duschen und Brausen | Accessoires und Zubehör | Montageblock this page in english: kitchen faucets

Küchenarmaturen:


Alle Hersteller:
Niederdruckarmaturen:
  • Spezielle Niederdruckarmaturen werden in der Küche für den Anschluss an Boiler bzw. Warmwasserspeicher benötigt; siehe Niederdruckarmaturen!


Informationen zu Küchenarmaturen


Es gibt kaum einen Gegenstand im Haushalt, der so oft benutzt wird wie eine Küchenarmatur:
Bis zu 100x am Tag wird Wasser für Kaffee oder Tee benötigt, zum Reinigen von Lebensmitteln, für das Putzen und Abwaschen, oder dem Gießen von Pflanzen. Küchenarmaturen müssen also eine Menge aushalten, und das über Jahre!

Die Basis moderner Küchenarmaturen sind Armaturenkörper aus hochwertig veredeltem, massiven Messing: Messing ist äußerst robust, rostfrei und schadstoffarm, was besonders für das Trinkwasser wichtig ist. Leider sieht Messing im Rohzustand nicht besonders hübsch aus, deshalb wird es normalerweise verchromt. So eine Verchromung sorgt nicht nur für den strahlenden Glanz einer Armatur, sie verhindert mit ihrer Härte auch die schlimmsten Kratzer. Allerdings nur, wenn sie sorgfältigst und ausreichend dick aufgetragen wird; hier sparen Billig-Hersteller besonders gerne. Mögliche Folgen dieser Sparmaßnahme: Kratzer, Risse, Abplatzer - und wenn dann der Gußkörper der Küchenarmatur noch aus einer minderwertigen Legierung besteht, droht sogar Rostbefall.

Auch das Innenleben der Küchenarmaturen muss auf diese Dauerbelastung ausgelegt sein:
Wurde der Wasserfluss früher mit Ventilen gesteuert, die mit Gummi-Dichtungen bestückt waren, verwenden hochwertige Armaturen-Hersteller heute Scheiben aus einer Hightech-Keramik. Diese Scheiben sind extrem hart (damit ihnen Kalk und Schmutzpartikel im Wasser nichts anhaben können) und glatt: Dadurch lässt sich mit winzigem Kraftaufwand eine optimale Dichtwirkung erzielen, und die Wassermenge und -temperatur spielend leicht einstellen. Perfekte Voraussetzungen für eine gute Küchenarmatur!

Da man gerade beim Kochen oft nur eine Hand frei hat, sind Einhebelmischer - also Armaturen, die statt der getrennten Regler für Kalt- und Warmwasser nur einen Kombi-Hebel verwenden - die beste Wahl; man sollte beim Kauf darauf achten, dass dieser Hebel ausreichend groß und stabil dimensioniert sowie bequem zu erreichen ist. Bei Einhebelmischern wird die komplette Ventiltechnik in einer kompakten Kartusche untergebracht, die über viele Jahre völlig wartungsfrei arbeitet. Geht sie doch einmal kaputt, lässt sie sich ohne großen Aufwand auch von technischen Laien austauschen; Markenhersteller garantieren die Verfügbarkeit solcher Ersatzteile auch noch lange nach dem Kauf.

Weitere Punkte, die beim Kauf einer Küchenarmatur zu beachten sind:
Eine Küchenarmatur sollte natürlich schwenkbar sein, damit man das Wasser genau dort hin leiten kann, wo man es braucht. Manche Armaturen verfügen sogar über einen ausziebaren Schlauch, was nicht nur beim füllen des Putzeimers sehr praktisch ist, sondern auch beim Geschirrspülen!


Niederdruck-Armaturen


Speziell bei Küchenarmaturen muss beachtet werden, ob die Armatur direkt an der Wasserleitung angeschlossen ist (zentrale Warmwasserversorgung, Durchlauferhitzer) oder über einen Boiler/Warmwasserspeicher: Im letzteren Fall benötigen Sie spezielle Niederdruckarmaturen mit 3 statt 2 Anschlüssen! Da wir viele Fragen zu diesem Thema bekommen, haben wir auf der Seite Niederdruckarmaturen alle wichtigen Informationen für Sie zusammengefasst.


Wir hoffen, unsere Tipps zum Thema Küchenarmaturen haben Ihnen weitergeholfen; wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich einfach an uns!

Ihr Team vom Armaturen-Shop